25. Großer Preis von Buchholz

Am Himmelfahrtstag, dem 5. Mai 2016, ist es soweit: die Radsportabteilung von Blau-Weiss Buchholz veranstaltet bereits zum 25. Mal den „Großen Preis von Buchholz“. Damit auch die Jubiläumsveranstaltung dieses traditionsreichen Rennens wieder ein voller Erfolg wird, haben wir diesmal ein besonders buntes Rahmenprogramm mit einigen interessanten Extras vorbereitet. Doch mehr sei dazu noch nicht verraten ... Darüber hinaus hoffen alle Beteiligten natürlich auf gutes Wetter, um den Vatertag durch den Besuch des Radrennens zu einem rundum gelungenen Familientag zu machen. Die Versorgung der hoffentlich zahlreichen Zuschauer mit Speis und Trank im Start-/Zielbereich ist gesichert. Neben spannenden Rennverläufen wird dies sicherlich dazu beitragen, dass auch der 25. Große Preis von Buchholz wieder ein tolles Erlebnis für alle wird, das noch lang in guter Erinnerung bleibt.

Alle Anwohner bitten wir, eventuelle Beeinträchtigungen am Renntag zu entschuldigen und danken Ihnen vielmals für Ihr Verständnis!

Aufgrund von Bauarbeiten im oberen Teil der Parkstraße musste der Streckenverlauf in diesem Jahr leicht modifiziert werden. Eine Übersichtskarte der neuen Rennstrecke sowie die Startzeiten finden Sie hier.

Spannende Rennen sind jedoch auch in diesem Jahr garantiert, denn die ohnehin anspruchsvolle Strecke mit dem kräfteraubenden Anstieg auf der Bremer Straße wird nunmehr durch zusätzliche Kurven aufgrund der Umleitung über die Straße In den Bergen noch etwas 'verschärft'. Nur die bislang immer sehr rasante Abfahrt auf der Parkstraße wird dadurch leicht abgebremst. Start und Ziel ist wie in den Vorjahren zwischen Flurweg und Königsberger Straße.

Ermutigt durch den Erfolg der vergangenen Jahre starten erneut die Masters-Klassen und die Frauen der Elite-Klasse im Großen Preis. Wir verzichten bewusst auf bezahlte Fahrer und setzen damit ein Zeichen für einen sauberen Amateursport. Voraussichtlich wird auch wieder eine größere Anzahl ausländischer Fahrer in der Elite-Klasse starten. Dazu werden wir erneut einen Preis für den Fahrer oder das Team mit der längsten Anreise ausloben.

Die Rennen sind gewohnt anspruchsvoll. Das Männerrennen über 84 km trennt mit seinen 28 Anstiegen zuverlässig die Spreu vom Weizen. Und wenn eine Elfjährige die Bremer Straße dreimal im Renntempo hochgefahren ist, kann man vor dieser Leistung nur den Hut ziehen. Da wird der Beifall der zahlreichen Zuschauer für den nötigen Adrenalin-Schub sorgen!

Die Stadt Buchholz, die Stadtwerke Buchholz, die Volksbank Lüneburger Heide, die Absperrfirma Dammann, das Fahrradhaus Timm, das Autohaus Köhnke, die Firma Grundt Beschriftungen und Immobilien Remax machen durch ihr Engagement dieses Rennen überhaupt erst möglich. Das Wochenblatt fördert es durch eine intensive redaktionelle und werbliche Begleitung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Unterstützern!!!

Aber auch am Renntag selbst sind alle Buchholzer Unternehmen sowie die Zuschauer an der Strecke freundlich aufgefordert, durch zahlreiche Sprintprämien für noch spannendere Rennverläufe zu sorgen! Wenden Sie sich dazu gern an unser Team an der Nummernausgabe im Start-/Zielbereich.

527efb333